App als Ersatz für die elektronische Gesundheitskarte

30.07.2017

Für privat Krankenversicherte wird sich in Zukunft wohl einiges ändern. Die Änderungen, von denen in diesem Beitrag die Rede ist, betreffen dabei keinerlei Versicherungsleistungen, sondern sind eher von „technischer“ Natur und betreffen die elektronische Gesundheitskarte.

Das Ende der elektronischen Gesundheitskarte

Zukünftig soll die elektronische Gesundheitskarte von Privatversicherten von einer modernen App ersetzt werden. Grund dafür ist, dass die privaten Krankenversicherer das heutige Konzept der Datenspeicherung der Versicherten, welches vor rund 14 Jahren im Jahr 2013, beschlossen wurde für veraltet und überhaupt nicht mehr zeitgemäß befinden. Nach diesem Konzept werden die Daten der Versicherten zu denen natürlich die Identität, aber zukünftig auch viele andere Daten wie beispielsweise ärztliche Verordnungen, Medikamentenunverträglichkeiten, Leistungen, die erhalten wurden, ganze Patientenakten oder auch Arztbriefe von der elektronischen Gesundheitskarte aufgenommen. Betrachtet man diesen Speicherungsprozess genauer, stellt man jedoch fest, dass die Informationen gar nicht auf den Karten selbst, sondern auf zentralen Servern gespeichert sind. Die elektronische Gesundheitskarte stellt dann lediglich die Berechtigung zum Abfragen betreffender Informationen dar.

Eine App als Ersatz für die elektronische Gesundheitskarte?

Diese App, die Uwe Laue, der PKV-Verbandspräsident als „moderne Alternative zur Gesundheitskarte“ bezeichnete, soll größten Teils dieselben Informationen beinhalten, wie die noch heute noch verwendete Versichertenkarte. Zusätzlich zu den oben bereits genannten Daten und Informationen aber auch noch Informationen über den Impfstatus und Impfpass, wie auch Notfalldaten.

Zum Thema neuer App, ließ Laue auch noch verlauten, dass er einen „kreativen Wettbewerb“ der verschiedenen App-Entwickler und App-Anbieter erwartet. Hieraus erhofft er sich die Entwicklung einer „Fülle individueller Servicefunktionen“. Private Patienten dürfen also auf jeden Fall gespannt sein, was für Änderungen sie hinsichtlich der „Gesundheitskarten-App“ erwartet.

Haben Sie noch weitere Fragen zum Thema Private Krankenversicherung? Wenden Sie sich an die Versicherungsexperten von Private Advice!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwendung von Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

Cookie-Einstellungen
Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies und Skripte. Sie haben die Möglichkeit folgende Kategorien zu akzeptieren oder zu blockieren.
Immer akzeptieren
Notwendige Cookies sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich. Diese Kategorie enthält nur Cookies, die grundlegende Funktionen und Sicherheitsmerkmale der Website gewährleisten. Diese Cookies speichern keine persönlichen Informationen.
NameBeschreibung
PHPSESSID
Anbieter - Typ Cookie Laufzeit Session
Analytische Cookies werden verwendet, um zu verstehen, wie Besucher mit der Website interagieren. Diese Cookies helfen bei der Bereitstellung von Informationen zu Metriken wie Besucherzahl, Absprungrate, Ursprung oder ähnlichem.
NameBeschreibung
Performance Cookies sammeln Informationen darüber, wie Besucher eine Webseite nutzen. Beispielsweise welche Seiten Besucher wie häufig und wie lange besuchen, die Ladezeit der Website oder ob der Besucher Fehlermeldungen angezeigt bekommen. Alle Informationen, die diese Cookies sammeln, sind zusammengefasst und anonym - sie können keinen Besucher identifizieren.
NameBeschreibung
_ga
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 2 Jahre
_gid
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
Marketing Cookies werden für Werbung verwendet, um Besuchern relevante Anzeigen und Marketingkampagnen bereitzustellen. Diese Cookies verfolgen Besucher auf verschiedenen Websites und sammeln Informationen, um angepasste Anzeigen bereitzustellen.
NameBeschreibung
NID
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
SID
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
Sonstige Cookies müssen noch analysiert werden und wurden noch in keiner Kategorie eingestuft.
NameBeschreibung