Fitness-Apps und Wearables als Datensammler

30.03.2016

Auswirkungen des Fitnesstrends

Seit einiger Zeit lässt sich ein neuer Trend in Sachen Lifestyle beobachten: der Fitnesstrend! Immer mehr Menschen achten auf ihre Gesundheit und vor allem auf ihre Fitness. Kleine Helfer in Form von kleinen Geräten, die man sich einfach um das Handgelenk machen kann sind mittlerweile nicht mehr ungewöhnlich.

Wearables

Zu solchen Helfern zählen beispielsweise Armbänder, die die eigenen Vitalwerte und Aktivitäten wie Puls und Blutdruck, aber auch die gegangenen Schritte und die zurückgelegten Entfernungen an das Smartphone senden. Zum Teil gehören auch die Schlafdauer und die Ernährung zu diesen Daten. Diese Helfer werden auf dem Markt Wearables genannt. Man sieht sie hauptsächlich, wie bereits erwähnt, als Fitness-Armbänder. Diese Wearables gelten zurzeit als der aktuelle große Hype am Technik-Gadget-Markt.

Datenschutz

Wie bei allen Vorgängen, bei denen Daten digital gesammelt werden, gilt es sich die Frage zu stellen: „Wer hat alles Zugriff zu meinen Daten und was passiert mit ihnen?“. Ihre gesammelten Fitnessdaten sind nämlich potenziell nicht nur für Sie selbst als Nutzer interessant. Mit solchen Fitnessdaten kann man schließlich grob Rückschlüsse auf den Lebenswandel des Nutzers ziehen. Aus diesem Grund interessieren sich auch Versicherer für diese Daten und sehen darin einige Chancen für sich.

Interessante Daten für Versicherer

In Folge der immer steigenden Beliebtheit von Wearables und der damit verbundenen Nutzung von Fitness-Apps bieten nun einige Krankenkassen seit kurzer Zeit Rabatte an, wenn die Kunden mit Hilfe von Daten aus Fitness-Apps ihren gesunden Lebensstil nachweisen. Vergleichbar ist dieses Vorgehen mit der individuellen Auswertung des Fahrverhaltens der jungen Versicherungsklasse der Telematik-Kfz-Tarife. Doch auch hinsichtlich dem Vorgehen der Krankenkassen stellt sich wie auch bei der Telematik die Frage nach dem Datenschutz. Es gilt auch hier der Grundsatz: Jeder ist Herr über seine Daten und kann frei entscheiden, wie viel sie ihm wert sind. Hinsichtlich diesem Grundsatz kam eine Bitkom-Umfrage zu einem interessanten Ergebnis. Rund ein Drittel der Deutschen wäre zur Herausgabe ihrer Daten bereit.

Haben Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema? Die Versicherungsexperten von Private Advice helfen Ihnen gerne weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 15 VersVermV

Kontaktdaten:

PA Versicherungsmakler GmbH
Steffen Strobel
August-Müller-Str. 24
71691 Freiberg

Telefon: 07141-992910
Telefax: 07141-789958
E-Mail: info@pa-makler.de
Webseite: https://www.privateadvice.de/

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34d Abs. 1  der Gewerbeordnung. (GewO)

Gemeinsame Registerstelle:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: D-HDIS-RXF0H-67

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK Stuttgart
Jägerstr. 30
70174 Stuttgart

Telefon: 0711-20 05-0
Telefax: 0711-20 05-354
E-Mail: info@stuttgart.ihk.de
Webseite: www.stuttgart.ihk.de

Anschriften der Schlichtungsstellen:
Gemäß § 36 VSBG und § 17 Abs. 4 VersVermV teilen wir mit, dass wir verpflichtet und bereit sind an einem Streitbeilegungsverfahren
teilzunehmen. Folgende Schlichtungsstellen können angerufen werden:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin
Internet: www.pkv-ombudsmann.de

Europäische Kommission
Online-Streitbeilegungsplattform (OS-Plattform)
http://ec.europa.eu/consumers/odr (http://ec.europa.eu/consumers/odr)

Beschwerden
Beschwerden sind in Textform an die Geschäftsleitung zu richten und werden unverzüglich bearbeitet.

Beratung

Die Tätigkeit beinhaltet auch Beratung.

Informationen über die Vergütung bei der Versicherungsvermittlung
Soweit nicht anders vereinbart beraten wir Sie und erhalten für unsere Vermittlung eine Vergütung durch den Versicherer, welche in dem Versicherungsbeitrag bereits enthalten ist.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen!