Tipps für Versicherungsnehmer

7.02.2016

Was es als Versicherungsnehmer zu beachten gilt, um den Versicherungsschutz nicht zu verlieren

 

Versicherungen spielen in unserem heutigen Leben eine große Rolle. Auf manche Versicherungen, wie beispielsweise die Haft- oder Krankenversicherung können wir theoretisch nicht mehr verzichten. Versicherungen bieten den Versicherungsnehmern Schutz in fast allen Lebenslagen, es ist wahrlich schwer vorstellbar, wie ein Leben ganz ohne Versicherungsschutz sich gestalten würde.

Rechte und Pflichten

Natürlich lassen sich als Versicherungsnehmer viele Rechte gegenüber dem Versicherungsanbieter ableiten. Jedoch genießt man auch als Versicherter nicht nur allerlei Rechte gegenüber dem Versicherer, sondern hat auch einige Pflichten, die man erfüllen muss. Es ist von großer Wichtigkeit diese Pflichten zu kennen, aber vorallem sie nicht zu vernachlässigen. Denn bei Vernachlässigung der Pflichten läuft man als Versicherter Gefahr im Schadensfall mit leeren Händen dazustehen.

Der erste Schritt – Antragstellung

Von Anfang an ist eine gewissenhafte, ordentliche Mitwirkung seitens der Versicherungsnehmers geboten, das beginnt bereits bei dem Prozess der Antragsstellung. Man konnte nämlich feststellen, dass mehr als die Hälfte der Streitigkeiten zwischen den Parteien der Versicherer und Versicherungsnehmer auf Fehler, die der Antragsstellung zugrunde liegen zurückzuführen sind. Diese Zahl ist erschreckend und hilfreich zugleich. Sie zeigt die Notwendigkeit, bereits bei der Antragsstellung sehr genau und gewissenhaft zu sein.

Was es zu beachten gilt

Die sogenannte „vorvertragliche Anzeigepflicht“ spielt eine bedeutende Rolle, wenn man spätere Streitigkeiten mit dem Versicherer vermeiden will. Sie hält den Versicherungsnehmer an, alle Angaben vollständig und vor allem wahrheitsgemäß zu tätigen. Insbesondere Gesundheitsfragen müssen sehr sorgfältig beantwortet werden. Am besten ist es, wenn Sie als Versicherungsnehmer Íhre Angaben mit entsprechenden Bescheinigungen von Ärzten, oder der Krankenversicherung belegen.

Ein weiterer Punkt, den viele Kunden ebenfalls vernachlässigen, ist das Lesen der Bedingungen. Auch wenn es lästig erscheinen mag, sich die Bedingungen der Versicherung durchzulesen, ist es auf jeden Fall empfehlenswert! Sie sollten mindestens die Kurzfassung der Bedingungen kennen. Kennt man als Versicherungsnehmer die Bedingungen der eigenen Versicherung nämlich nicht, kann das Erstaunen bei einem Schadensfall sehr groß sein, stellt man erst dann fest, dass der eingetretene Schadensfall gar nicht von der Versicherung gedeckt ist.

Der letzte Aspekt, den es zu beachten gilt, ist die Frist, beziehungsweise die Fristen, zur Schadensmeldung. Im Extremfall beträgt diese Frist nur 48 Stunden, was ja wirklich sehr kurz ist. Wer die Fristen nicht kennt, oder nicht beachtet geht das Risiko ein, dass die Versicherungsleistung aufgrund eines formalen Fehlers abgelehnt wird.

Falls Sie trotzdem noch Fragen bezüglich dieses Themas haben wenden Sie sich an die Versicherungsexperten von Private Advice! Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 15 VersVermV

Kontaktdaten:

PA Versicherungsmakler GmbH
Steffen Strobel
August-Müller-Str. 24
71691 Freiberg

Telefon: 07141-992910
Telefax: 07141-789958
E-Mail: info@pa-makler.de
Webseite: https://www.privateadvice.de/

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34d Abs. 1  der Gewerbeordnung. (GewO)

Gemeinsame Registerstelle:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: D-HDIS-RXF0H-67

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK Stuttgart
Jägerstr. 30
70174 Stuttgart

Telefon: 0711-20 05-0
Telefax: 0711-20 05-354
E-Mail: info@stuttgart.ihk.de
Webseite: www.stuttgart.ihk.de

Anschriften der Schlichtungsstellen:
Gemäß § 36 VSBG und § 17 Abs. 4 VersVermV teilen wir mit, dass wir verpflichtet und bereit sind an einem Streitbeilegungsverfahren
teilzunehmen. Folgende Schlichtungsstellen können angerufen werden:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin
Internet: www.pkv-ombudsmann.de

Europäische Kommission
Online-Streitbeilegungsplattform (OS-Plattform)
http://ec.europa.eu/consumers/odr (http://ec.europa.eu/consumers/odr)

Beschwerden
Beschwerden sind in Textform an die Geschäftsleitung zu richten und werden unverzüglich bearbeitet.

Informationen über die Vergütung bei der Versicherungsvermittlung
Soweit nicht anders vereinbart beraten wir Sie und erhalten für unsere Vermittlung eine Vergütung durch den Versicherer, welche in dem Versicherungsbeitrag bereits enthalten ist.