Krankentagegeld- und Berufsunfähigkeitsversicherung leichter gemacht

8.10.2016

Aufwändiger Versicherungsabschluss

Eine länger andauernde Erkrankung, aufgrund derer man nicht mehr im Berufsleben teilhaben kann oder gar noch schlimmer, die komplette Berufsunfähigkeit sind für die meisten Arbeitnehmer eine große Belastung. Sowohl privat, als auch in finanzieller Hinsicht. Fällt man für längere Zeit im Beruf aus, hat das Schließen der Lücke zwischen ursprünglichem Gehalt und dem Betrag, den man nun während des Ausfalls bekommt höchste Priorität.

Langer Weg bis zur Krankentagegeld-/Berufsunfähigkeitsversicherung

Um diese besagte Lücke zu schließen ist je nach Fall eine Berufsunfähigkeitsversicherung beziehungsweise eine Krankentagegeldversicherung notwendig. Doch bevor man die Chance auf diese finanzielle Unterstützung bekommt, müssen zahlreiche Gesundheitsfragen beantwortet werden.

Nun stellt sich für viele Kunden die Frage : „Was soll ich unternehmen?“ Eine Möglichkeit ist es, alle Ärzte, die man in den letzten Jahren besucht hat aufzusuchen und die eigene Krankenakte anzufordern. Dies benötigt jedoch viel Zeit und Geduld. Viele Kunden fragen sich bestimmt auch, ob sie etwaige Ausschlussklauseln oder Beitragszuschläge akzeptieren sollen, oder gar ab und zu bei den vielen zu beantwortenden Gesundheitsfragen flunkern sollen, um so eine Krankentagesgeld- oder Berufsunfähigkeitsversicherung zu erhalten. Von letzerem ist dringend abzuraten! Lügen Sie nie bei der Beantwortung einer Frage, sonder sagen Sie immer die Wahrheit! Die Versicherungsgesellschaft kann den Versicherungsvertrag aufgrund der langen Anfechtungsfrist bei arglistiger Täuschung auch noch nach Jahren anfechten. Die Anfechtungsfrist beginnt nämlich erst ab dem Zeitpunkt in welchem der Anfechtungsberechtigte die Täuschung entdeckt (§ 124 II BGB). Die Folge einer erfolgreichen Anfechtung seitens des Versicherers wäre demnach, dass Ihr Versicherungsvertrag als nichtig angesehen wird. Somit haben Sie dann im Versicherungsfall keinerlei Ansprüche gegen die Versicherung.

Krankentagesgeld-/Berufsunfähigkeitsversicherung mit einfacheren Gesundheitsfragen

Aufgrund des komplizierten Weges bis zur Krankentagegeld- beziehungsweise bis zur Berufsunfähigkeitsversicherung bieten manche Versicherungsgesellschaften noch bis zum 31.12.2016 Krankentagegeld- und Berufsunfähigkeitsversicherungen an, bei denen Sie als Kunde sehr stark vereinfachte Fragen bezüglich Ihrer Gesundheit beantworten müssen. Durch solche Angebote könne Sie Ihre Basisversorgung sinnvoll aufbauen oder eine bereits existierende Absicherung vervollständigen.

Falls Sie Interesse an einem solchen Angebot haben, helfen wir, die Versicherungsexperten von Private Advice, Ihnen gerne weiter! Wir beraten Sie und helfen Ihnen den richtigen Versicherungsanbieter mit den perfekten Gesundheitsfragen für Sie auszuwählen. Diese Angebote gelten jedoch wie gesagt nur noch bis Ende diesen Jahres. Deshalb sollten Sie sich beeilen, denn trotz einfacherer Fragen benötigt man Zeit für einen Abschluss. Falls Sie Kinder haben, denken Sie doch auch einmal darüber nach Ihre Kinder abzusichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 15 VersVermV

Kontaktdaten:

PA Versicherungsmakler GmbH
Steffen Strobel
August-Müller-Str. 24
71691 Freiberg

Telefon: 07141-992910
Telefax: 07141-789958
E-Mail: info@pa-makler.de
Webseite: https://www.privateadvice.de/

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34d Abs. 1  der Gewerbeordnung. (GewO)

Gemeinsame Registerstelle:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: D-HDIS-RXF0H-67

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK Stuttgart
Jägerstr. 30
70174 Stuttgart

Telefon: 0711-20 05-0
Telefax: 0711-20 05-354
E-Mail: info@stuttgart.ihk.de
Webseite: www.stuttgart.ihk.de

Anschriften der Schlichtungsstellen:
Gemäß § 36 VSBG und § 17 Abs. 4 VersVermV teilen wir mit, dass wir verpflichtet und bereit sind an einem Streitbeilegungsverfahren
teilzunehmen. Folgende Schlichtungsstellen können angerufen werden:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin
Internet: www.pkv-ombudsmann.de

Europäische Kommission
Online-Streitbeilegungsplattform (OS-Plattform)
http://ec.europa.eu/consumers/odr (http://ec.europa.eu/consumers/odr)

Beschwerden
Beschwerden sind in Textform an die Geschäftsleitung zu richten und werden unverzüglich bearbeitet.

Beratung

Die Tätigkeit beinhaltet auch Beratung.

Informationen über die Vergütung bei der Versicherungsvermittlung
Soweit nicht anders vereinbart beraten wir Sie und erhalten für unsere Vermittlung eine Vergütung durch den Versicherer, welche in dem Versicherungsbeitrag bereits enthalten ist.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen!